Location Intelligence
für die Windenergie.

Video   Whitepaper

Für wen ist Location Intelligence?

Betreiber

Weitere Infos

Projektierer

Weitere Infos

Anlagenhersteller

Weitere Infos

Direktvermarkter

Weitere Infos

Rückbauer & Entsorger

Weitere Infos

Investoren & Banken

Weitere Infos

Wie funktioniert Location Intelligence?

Raumplanungsanalyse

zur Identifikation der
spezifischen Flächenpotenziale.

Ressourcensimulation

zur Erfassung der
standortgenauen Windressource.

Rendite-Risiko-Bewertung

zur Ermittlung der
optimalen Nachnutzungsstrategie.

Mit Hilfe der Raumplanungsanalyse werden die Standorte von Post-EEG-Windenergieanlagen im Hinblick auf deren räumliche Repowerbarkeit untersucht. Sind hinreichend große Abstände zu benachbarten Siedlungsgebieten gegeben und wenn ja, reicht die verfügbare Fläche überhaupt aus, um hinreichend viele Neuanlagen zu errichten? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, werden in der Raumplanungsanalyse zunächst die Abstände jeder einzelnen Windenergieanlage eines Windparks zu diversen sogenannten Schutzgegenständen (z.B., Siedlungsgebieten) berechnet und mit den jeweiligen Abstandsgeboten verglichen. Anschließend werden auf Basis der Abstandsgebote Potenzialflächen für Repoweringprojekte identifiziert.

Mit Hilfe der Ressourcensimulation wird die Verfügbarkeit der Windressource für beliebige Standorte ermittelt. Auf Basis räumlich und zeitlich hochaufgelöster historischer Winddaten und Geländeinformationen werden Methoden der räumlichen Interpolation und Höhenextrapolation genutzt, um Windzeitreihen standortspezifisch und in beliebigen Nabenhöhen zu simulieren. In Kombination mit der jeweiligen Leistungskennlinie einer Windenergieanlage und unter Berücksichtigung weiterer Einflussfaktoren wie bspw. Luftdruck- und Temperaturzeitreihen sowie Wake-Effekten und Ausfallwahrscheinlichkeiten können hieraus wiederum anlagenspezifisch Volllaststunden und Stromertragszeitreihen abgeleitet werden.

Mit Hilfe der Rendite-Risiko-Bewertung wird die park- bzw. anlagenspezifisch optimale Post-EEG-Strategie unter Berücksichtigung von Renditeanforderungen und Risikotragfähigkeiten ermittelt. Ist ein Weiterbetrieb der Altanlage wirtschaftlich realisierbar? Mit welchen Kosten und Erlösen ist beim Rückbau der Altanlage zu rechnen? Wann ist der optimale Zeitpunkt für die Umsetzung eines Repoweringprojekts gekommen und welche Gebotsstrategie sollte in den EEG-Ausschreibungen verfolgt werden? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten werden alle möglichen Post-EEG-Optionen für einen Windpark bzw. eine einzelne Windenergieanlage simuliert, miteinander verglichen und die wirtschaftlichste und risikotragfähigste Strategie ermittelt.

Whitepaper

Location Intelligence für die Windenergie - Wie soll das überhaupt funktionieren?

Bekannt aus

Unser Team

Aus der Wissenschaft in die Praxis!

Als Wissenschaftler der Leibniz Universität Hannover entwickeln wir gemeinsam bereits seit 2014 innovative Lösungen für die Digitalisierung der Windenergie.

André Koukal

André Koukal

Co-Founder & CEO
Chris Stetter

Chris Stetter

Co-Founder & CTO
Jan-Hendrik Piel

Jan-Hendrik Piel

Co-Founder & CIO
Martin Westbomke

Martin Westbomke

Partner & CSO

Über uns

Seit 2018 gehen wir mit Nefino nun auch den nächsten Schritt gemeinsam.

Mit großer Leidenschaft sorgen wir seither dafür, dass die Ergebnisse unserer langjährigen Forschung auch in der Praxis breite und nutzenstiftende Anwendung finden.

Wir freuen uns darauf auch Sie in einem zunehmend digitalisierten Marktumfeld mit unseren innovativen Lösungen bestmöglich unterstützen zu können!

Aktuelles von Nefino

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten ein Angebot erhalten? Kontaktieren sie uns gerne telefonisch unter:

+49 (0)511 87458047